Tutscheks Zeitreiseblog

Sir Arthur Conan Doyle und die Elfen von Cottingley

Zeitreise-Podcast: Wie zwei junge Mädchen die ganze Welt zum Narren hielten

Foto: The Coming Of The Fairies / Public Domain
Foto: The Coming Of The Fairies / Public Domain

Der weltberühmte Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle war allem Okkulten nicht abgeneigt, glaubte an Geisterfotografie und paranormale Phänomene. Kein Wunder, dass sich der Vater von Sherlock Holmes von den Fotos, die zwei Mädchen im kleinen Dorf Cottingley in der englischen Grafschaft Yorkshire im Jahr 1917 angefertigt hatten, in den Bann ziehen ließ.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo