Wirecard

Nationaler Sicherheitsrat tagt am Dienstagabend zu Wirecard

Im Vorfeld übten sich die Parteien in politischem Hickhack. Die ÖVP will die Verbindungen der Wirecard-Ex-Vorstände beleuchten, sie hat den Rat beantragt

Foto: AFP
Foto: AFP

Wien/Aschheim – Am späten Dienstagabend tagt der von der ÖVP einberufene Nationale Sicherheitsrat zur Wirecard-Affäre. Die Volkspartei will unter anderem ein angebliches Miliz-Projekt in Libyen beleuchten und sieht hier die Ex-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) und Mario Kunasek (FPÖ) im Fokus. Die SPÖ hingegen ortet in Sachen Wirecard vielmehr Berührungspunkte zur ÖVP und will diese thematisieren.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo