Klimaschutz

Deutschland schaltet bis spätestens 2038 alle Kohlekraftwerke ab

Die Betreiber sollen Entschädigungen in Höhe von über 50 Milliarden Euro erhalten

Foto: AP/Martin Meissner
Foto: AP/Martin Meissner

Berlin – Der deutsche Bundestag hat am Freitag den Kohleausstieg bis spätestens 2038 beschlossen. Das Gesetz sieht eine schrittweise Beendigung der klimaschädlichen Kohleverstromung vor. 314 Abgeordnete stimmten für das Gesetz, 237 votierten dagegen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo