Datenschutz

Vorarlberger Ex-Polizist wegen illegaler Datenabfragen vor Gericht

Soll als Polizist hochsensible Personendaten in über 90 Fällen abgefragt haben – Beschuldigter bestritt Vorwürfe

Foto: apa
Foto: apa

Ein früherer Polizist muss sich ab heute, Dienstag, zum wiederholten Mal vor dem Landesgericht Feldkirch verantworten. Dabei geht es um illegale Abfragen aus dem Polizeicomputer zu hochsensiblen Personendaten, berichtete der ORF Vorarlberg am Dienstag. Der 58-Jährige wurde bereits vergangenes Jahr zu einer Haftstrafe verurteilt.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo