Digital

B&C und Ohneberg steigen trotz Krise bei Einkaufsplattform ein

Eine Kapitalerhöhung bei Kreatize macht die B&C-Gruppe und den Industriellen Martin Ohneberg zu neuen Partnern in einer Zukunftstechnologie

Foto: Imago
Foto: Imago

Wien – Während die Industrie derzeit großteils in Schockstarre verweilt und die Liquidität schont, tätigt die B&C-Gruppe ein neues Investment. Gemeinsam mit dem Unternehmer Martin Ohneberg beteiligt sich die B&C Innovation Investments an der deutschen Plattform Kreatize. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat sich im Bereich der digitalen Beschaffung einen Namen gemacht und will Marktführer in Europa werden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo