Clara Gallistl, Sara Ostertag

Kunst und Kultur: Investiert in nachhaltige Strukturen!

Das Kunst- und Kultursystem ist nicht krisensicher. Das zeigen die weitgehend inexistenten Rücklagen, ein fehlender Krisenplan und die Hilflosigkeit der Branche

Foto: Imago / Future Image / Christoph Hardt
Foto: Imago / Future Image / Christoph Hardt

Im Gastkommentar fordern Community-Building-Strategin Clara Gallistl und Regisseurin Sara Ostertag eine umfassende Zusammenarbeit zwischen Institutionen und freien Kunstschaffenden, grundlegende Änderungen der Förderstruktur und nachhaltige Wertschätzung des Kulturbereichs.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo