Pandemie begünstigt Terror

Corona als "Strafe Gottes für dekadenten Westen"

Islamisten versprechen Jihadisten Immunität gegen das Virus. Der Terror ist in Afrika auf dem Vormarsch

Foto: AP/Warsameh
Foto: AP/Warsameh

Was Afrikas Regierungen als größte Bedrohung ihrer Staaten seit der Unabhängigkeit betrachten, kommt für Afrikas islamistische Extremisten einer von Allah gewährten einzigartigen Chance gleich. Zahlreiche von Al Kaida oder vom IS betriebene Internet-Publikationen bezeichnen die Corona-Pandemie als Strafe Gottes für den "dekadenten Westen" und versprechen ihren Jihadisten Immunität vor dem Coronavirus sowie einen Platz als Märtyrer im Paradies.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo