Niederösterreich

Ein Skigebiet ohne einen einzigen Tag Liftbetrieb

Die aktuelle Wintersaison ist für das privat betriebene Skigebiet Unterberg, 50 Kilometer von Wien entfernt, bereits die zweite mit einem Totalausfall seit 2015. Der Klimawandel verschärft die Situation

Foto: privat
Foto: privat

Pernitz – Wenn man auf dem Gipfel des knapp 1.350 Meter hohen Unterbergs in den Gutensteiner Alpen seinen Blick bei guter Sicht schweifen lässt, ist es vom Neusiedler See bis zum nahen Schneeberg nur eine kurze Kopfbewegung. Aber nicht nur das Panorama lockt Wintersportler in das kleine, unscheinbare niederösterreichische Skigebiet bei Pernitz, sondern auch ein bisschen Exotik: Schneekanonen und Kunstschnee gibt es hier nicht.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo