Skigebiete

Kunst im Schnee statt Kunstschnee

Wintersportorte setzen neuerdings auf hochkarätige Kulturprojekte auf dem Berg, die unabhängig vom Wetter neue Gäste in die Skigebiete locken sollen. Ein Überblick

Foto: APA / Florian Holzherr
Foto: APA / Florian Holzherr

Hohe Kunst und hohe Berge? Die Kombination wurde nicht erst gestern gefunden. Doch nun setzen immer mehr Tourismusorte eher auf die Zugkraft kultureller Hochkaräter, als sich auf launische Winter zu verlassen. Neben den Pisten locken Installationen und Ausstellungen Gäste in den Kunstschnee – etwa hier:

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo