Kommunalwahlen

Macron im Clinch mit dem Dandy aus Paris

Vor den Kommunalwahlen in Frankreich hat Staatspräsident Emmanuel Macron Partei und Wähler nicht mehr im Griff. Nun versucht er es mit einem fragwürdigen Politmanöver

Foto: AFP / Charles Platiau
Foto: AFP / Charles Platiau

Mit Spinnenbrosche, Seidenfoulard und Künstlerlook gibt sich Cédric Villani bewusst etwas verschroben. Unterschätzen sollte man den international renommierten Mathematiker aber mitnichten. Diese Erfahrung musste aber Emmanuel Macron machen, als er diese Woche persönlich zum Telefon griff, um Parteifreund Villani zum Verzicht auf eine Kandidatur in Paris zu überreden. Der vermeintliche Softie blieb pickelhart: Kraft seiner zehn Prozent an Umfragestimmen denkt er nicht daran, sich selbst aus dem Rennen um den Pariser Bürgermeister zu nehmen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo