Games

Wiener Gaming-Shop Subotron sperrt nach 15 Jahren zu

Veranstaltungen soll es aber weiterhin geben – Großer Abverkauf beginnt am Mittwoch

Foto: Standard/Julia Gruber
Foto: Standard/Julia Gruber

Nach 15 Jahren schließt der Wiener Gaming-Shop Subotron im Museumsquartier. Inhaber Jogi Neufeld bestätigte die Schließung gegenüber dem STANDARD. Er könne die vom Museumsquartier vorgegebenen Öffnungszeiten "aufgrund aktueller Arbeiten" nicht mehr einhalten. Das Subotron ist allerdings nicht gänzlich Geschichte: Veranstaltungen soll es dort weiterhin geben.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo