Spielen

Missbrauchsvorwürfe: Original Play wohl auch in Österreich an hunderten Schulen und Kindergärten aktiv

Der Verein bietet an, dass Erwachsene in Einrichtungen kommen, um mit den Kindern zu spielen und zu rangeln. In Deutschland gibt es sechs Fälle, in denen Missbrauch vorgeworfen wird

Foto: APA/dpa/Rolf Vennenbernd
Foto: APA/dpa/Rolf Vennenbernd

Wien – Die Vorwürfe gegen Original Play wiegen schwer: Berichten des ARD-Magazin "Kontraste" und des ORF zufolge kam es in Berlin und Hamburg im Jahr 2018 zu sechs Verdachtsfällen, die den Verein in Zusammenhang mit Missbrauchsfällen bringen. Die Ermittlungsbehörden hätten die Verfahren aber nach kurzer Zeit eingestellt, weil die Kinder zu klein waren, den Eltern nicht geglaubt worden sei oder Ermittlungsfehler gemacht worden sein sollen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo