Bolivien

Massenprotest gegen Evo Morales' Umweltpolitik

Boliviens Präsident weigert sich, internationale Unterstützung für die Bekämpfung von Buschbränden zu ermöglichen

Foto: REUTERS/Rodrigo Urzagasti
Foto: REUTERS/Rodrigo Urzagasti

Santa Cruz de la Sierra – Zwei Wochen vor der Präsidentenwahl in Bolivien haben Hunderttausende gegen Amtsinhaber Evo Morales demonstriert. Sie warfen ihm eine zu zögerliche Haltung bei der Bekämpfung von Buschbränden vor, durch die bereits eine Fläche größer als Costa Rica abgebrannt ist.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo