Vergangenheitsbeseitigung

Statt Denkmal: Spuren des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz restlos beseitigt

Nach jahrzehntelangen Diskussionen über eine Nutzung zur Aufklärung oder als Gedenkort wurden die letzten Überreste des Mauthausener Nebenlagers zerstört

Foto: APA/MAUTHAUSEN KOMITEE STEYR
Foto: APA/MAUTHAUSEN KOMITEE STEYR

Bereits 1993 zeigte sich Simon Wiesenthal entsetzt, als die letzte damals noch bestehende Baracke des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz in einer Nacht-und-Nebel-Aktion abgerissen wurde. Jetzt ist es mit der Chance auf ein Denkmal endgültig vorbei. "Nun wurden auch die letzten Reste des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz beseitigt", teilte das Mauthausen-Komitee Steyr in einer Aussendung mit.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo