Hardware

Akku-Sperre: Apple erschwert iPhone-Reparatur durch Dritte

Die Diagnose des Batteriezustandes wird blockiert, wenn der Akku durch nicht zertifizierte Drittanbieter getauscht wurde

Foto: iFixit/Sam Goldheart
Foto: iFixit/Sam Goldheart

Apple sieht es nicht gerne, wenn kaputte iPhones von anderen als dem eigenen Support und Apple-zertifizierten Reparaturservices wieder flott gemacht werden. Das Unternehmen hat eine Maßnahme getroffen, um das weiter zu erschweren. Die Akkus der Smartphones sind mit einem Chip ausgestattet, der den Zugriff auf die Diagnose-Funktion kappt, wenn sie von Drittanbietern ausgetauscht wurden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo