Strache-Video

Deutscher Satiriker Böhmermann sprach bereits im April über "Oligarchenvilla auf Ibiza"

In seiner Romy-Dankesrede sprach Jan Böhmermann von einer "russischen Oligarchenvilla auf Ibiza", laut "SZ" wurde ihm das Video ebenfalls angeboten

Foto: APA/HANS PUNZ
Foto: APA/HANS PUNZ

Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann wusste offenbar bereits im April 2019 von dem Video, das am Freitag die "Süddeutsche Zeitung" und der "Spiegel" veröffentlicht haben. In dem Video soll FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache einer vermeintlichen Investorin aus Russland in einer Villa auf Ibiza Staatsaufträge für Wahlkampfspenden in Aussicht gestellt haben soll. Der Satiriker hatte bereits im April in Zusammenhang mit der FPÖ über eine "russische Oligarchenvilla auf Ibiza" gesprochen hat – ein Gag, den damals nur Insider verstanden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo