Studie

Teenager: Soziale Medien haben kaum Einfluss auf Zufriedenheit

Soziale Medien scheinen die Lebenszufriedenheit von Jugendlichen kaum zu beeinflussen, zeigt eine aktuelle Langzeitstudie

Foto: iStock
Foto: iStock

Es ist ein Ergebnis, das man so wohl nicht erwartet hätte: Die Universität Oxford und die Universität Hohenheim in Stuttgart haben in einer weltweiten und umfangreichen Langzeitbefragung herausgefunden, dass sich die Social Media-Nutzung und die persönliche Lebenszufriedenheit von Teenagern in nur kaum messbaren Größenordnungen gegenseitig beeinflussen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.