Buchneuerscheinung

Gefeierter Essayband: Rassismus funktioniert andersherum nicht

Reni Eddo-Lodges "Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche"

Foto: Amaal Said
Foto: Amaal Said

Als Vierjährige dachte Reni Eddo-Lodge, sie würde später einmal weiß werden, weil alle guten Menschen, die sie im Fernsehen sah, Weiße waren und alle dunkelhäutigen Figuren böse. Als schlechten Menschen sah sich das 1989 in London geborene Mädchen nigerianischer Abstammung aber nicht. Ein Dilemma, mit dem Eddo-Lodge umzugehen lernte, bis es ihr 2014 reichte.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo