Bierähnliches Gebräu

Überreste einer 13.000 Jahre alten Brauerei in Israel entdeckt

Die Menschen des Natufien bereiteten offenbar zu rituellen Anlässen alkoholische Getränke zu, berichten Archäologen

Foto: APA/AFP/Haifa University
Foto: APA/AFP/Haifa University

Haifa – Archäologen haben in Israel die vielleicht älteste Brauerei der Welt entdeckt. Bei Ausgrabungen in einer Höhle bei Rakefet in Nordisrael fanden sie Hinweise auf eine rund 13.000 Jahre alte Produktionsstätte für ein alkoholisches Getränk. "Wenn wir uns nicht täuschen, ist das der älteste Hinweis auf Alkoholproduktion weltweit", sagte Dani Nadel von der Universität Haifa. Die Studie, an der auch Wissenschafter der Universität Stanford in den USA beteiligt waren, wurde in der Fachzeitschrift "Journal of Archaeological Science: Reports" veröffentlicht.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo