Games

"Vienna – All Tomorrows" angeschaut: Wien nach dem "Wixit" regieren

Installation im Wiener Volx überzeugt mit gelungener Simulation und einer ordentlichen Portion Humor

Alexi Pelekanos / Volkstheater
Alexi Pelekanos / Volkstheater

Wien im Jahre 2023. Der "WIXIT" ist geschehen und die österreichische Bundeshauptstadt hat sich vom Rest der Welt abgeschottet. Drei Gruppierungen haben das Sagen übernommen: Technokraten, Humanisten und Autokraten. Dies sind die Rahmenbedingungen von "Vienna – All Tomorrows", das aktuell im Volx in Margareten gespielt werden kann. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Game und Theaterstück, bei dem mehrere Spieler gemeinsam um die Macht in Wien ankämpfen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo