Provokateur

Toscani schockierte mit Blut, Nonnen, Aids – jetzt wirbt der Fotograf wieder für Benetton

Neue Werbekampagne für italienische Modegruppe startet im Dezember

Foto: Oliviero Toscani for Benetton
Foto: Oliviero Toscani for Benetton

Ponzano/Treviso – Er warb für die italienische Modekette Benetton mit Bildern von Neugeborenen, von einer Nonne, die einen Priester küsst, von kopulierenden Pferden und von Blutlachen, von einem sterbenden Aidskranken, von Menschen in US-Todeszellen und mit Bildern von 56 männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen. Nun kehrt Oliviero Toscani (75), Fotograf und Provokateur aus Passion, im Dezember für Benetton zurück.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo