Speicherort

Wie das Gehirn Gelerntes bewertet

Ein Schaltkreis im Gehirn bestimmt und speichert die Wichtigkeit von erlernten Zusammenhängen, das haben deutsche Wissenschafter nun herausgefunden

Foto: iStock
Foto: iStock

Unser Gehirn kontrolliert die Speicherung von unterschiedlich wichtigen Informationen. Wie das genau funktioniert, haben Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg nun herausgefunden. Das Team um den Neurobiologen Oliver Stork konnte eine Gruppe von Nervenzellen im Gehirn identifizieren, die unterschiedliche Sinneseindrücke gegeneinander abwägen und den gemachten Erfahrungen unterschiedliche Bedeutungen und Prioritäten zuweisen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo